Ein Gedanke zu “Meinungen zur Ortsumgehung Stein

  1. Wehret den Anfängen !
    Mir ist es unverständlich, dass so ein Verkehrsprojekt in den Bundesverkehrwegeplan
    Aufnahme fand und entsprechend hoch bewertet wurde.
    Die einzigen Nutznießer dieses Projekts sind die LKWs,die dann, in Massen angezogen, mittels eines ‚Overfly‘ teils dreispurig, ampellos direkt von der A6 mautfrei die südlichen Vororte
    ober-und unterirdisch überfluten können. Der Bau dieser Straße ist doch ausschließlich politisch motiviert ( Entlastung der AK Nbg-Süd). Da es selbst bei den Steinern bestenfalls nur zu einer Umverlagerung der Verkehrsströme
    kommen wird ( Entlastung des Innenortes auf Kosten der Steiner Ortsteile Deutenbach, Bertelsdorf,Eckershof!!) frage ich mich, wo überhaupt der Nutzen einer solchen Straße liegen soll! Ich weiß kein einziges schlüssiges Argument pro!!
    Eine Untertunnelung des Rednitztales und der Rednitz käme einer ökölogischen
    Katastrophe gleich.Da braucht man keine Gutachten, das lehrt die Praxis, dass
    durch die unterirdische Lärmerzeugung kein Vogel mehr brüten wird und dieses
    wunderschöne Rednitztal ein für allemal zerstört wirdt, ganz zu schweigen
    von der Beseitigung wertvoller landwirtschaftlich genutzter Flächen!
    Es bleibt nur eine Option : Verlängerung der U-Bahn nach Stein-Deutenbach!
    Nur so kann Stein vom größtenteis hausgemachten Verkehr entlastet werden !!

Schreibe einen Kommentar